News
14. November 2014

Bier her, Bier her …

Aka Neues vom Schlossmodell: Das Projekt nimmt immer mehr Gestalt an. Gerade sind wir dabei die Kellergewölbe vom Residenzschloss zu Zörbig im Zustand von 1710 zu drucken. Übrigens wurde das Schloss um 1780 nur deshalb nicht vollständig abgerissen, weil in eben diesen Kellergewölben des Schlosses das Zörbiger Bier eingelagert wurde. Verrückt oder?

Am Ende wird das Schlossmodell 2,2m x 2,2m groß sein. Auch ein virtueller Rundgang durch das Schloss im damaligen Zustand ist in Arbeit. Also bleibt gespannt!

Damit ihr euch mal einen Eindruck verschaffen könnt, wie so ein 3D-Druck aussieht, haben wir hier einen kleinen Ausschnitt vom Druck der Kellergewölbe für euch: